Rezept: Knäckebrot Low Carb – Snack

Hallo liebe Feinschmecker,

heute haben wir wieder ein ganz besonderes LowCarb Snack-Rezept für euch, welches ihr Abends anstatt Chips auf der Couch knabbern könnt. Ganz ohne klassische Mehle, voller guter Fette und extrem wandelbar!

Knäckebrot, Low Carb, Nüsse, Samen, Saaten, Kerne, Käse, Eier, gute FetteVerschiedene Saaten und Samen sollte man als Lowcarber ohnehin im Haus haben, Käse und Eier hat man in der Regel auch vorrätig. Dem spontanen Backgenuss steht daher nichts im Weg.
Unsere Knäckebrothäppchen haben wir oft anders zusammengestellt: Mit italienischen Kräutern und Mozzarella, mit Parmesan, getrockneten Zwiebelstückchen und geräuchertem Paprikapulver, klassisch nur mit Salz und Pfeffer. Je nach Geschmack und Verwendungszweck kann man sie immer wieder abwandeln.

Wichtig ist nur, dass ein Teil der Saaten und Samen geschrotet werden muss. Leinsamen haben beispielsweise eine gute Quellwirkung – zusammen mit Eiern und Wasser kleben sie euch den Teig zusammen. Mit ausschließlich ganzen Körnern fehlt die klebende Wirkung und euer Knäckebrot könnte auseinanderfallen

Tipp: geschrotete Kerne/Samen werden schnell ranzig und verderben. Es empfiehlt sich daher, die Zutaten im Naturzustand zu kaufen und sie frisch zu schroten/mahlen, wenn man sie verwenden möchte. Eine einfache, elektrische Kaffeemühle genügt dafür völlig.

Wir wünschen einen guten Appetit. 🙂

und wer noch nicht genug vom Knäckebrot hat…

Knäckebrot, Low Carb, Nüsse, Samen, Saaten, Kerne, Käse, Eier, gute FetteKnäckebrot lässt sich auch prima kleinkrümeln, wenn es zu trocken wurde. Gebt dazu das Knäckebrot in einen Gefrierbeutel und rollt mit dem Nudelholz drüber (alternativ: mit einem schweren Kochtopf oder Bratpfanne auf die Tüte klopfen). Die so entstandenen Krümel kann man zum Panieren nutzen. Schnitzel, aber auch Gemüse und Käse erhalten so eine Lowcarb-konforme Panade mit viel Geschmack. Auch als Crouton-Ersatz kann man größere Krümel auf den Salat geben.

 

5 from 1 reviews
Rezept: Knäckebrot Low Carb
 
Knäckebrot - ohne Mehl, dafür mit vielen guten Saaten, Körnern und guten Fetten. Ein sehr wandelbarer, gesunder Snack, der euch schnell wieder Energie gibt.
Autor:
Zutaten
  • 4 EL Leinsamen geschrotet
  • 2 EL Leinsamen ganz
  • 2 EL Sesam
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Kürbiskerne, geschrotet
  • 2 EL geriebenen Käse
  • 5 EL Wasser
  • 1 Ei
  • Salz, weitere Gewürze nach Geschmack
Zubereitung
  1. Den Leinsamen und die Kürbiskerne frisch schroten.
  2. Alle Zutaten miteinander vermischen, nach Geschmack würzen.
  3. Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Am einfachsten könnt ihr den Teig mit angefeuchteten Händen gleichmäßig aufs Backbleck drücken. Mit Frischhaltefolie belegen und ausrollen sollte auch funktionieren.
  5. Bei 170° (Umluft) ca. 15 Minuten backen.
  6. Aus dem Ofen nehmen, direkt mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.
  7. Alternativ könnt ihr auch das gesamte Knäckebrot auskühlen lassen und es später in Stücke brechen - verursacht aber viele Krümel!

 

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Verfasst von:

Kreatives Chaosköpfchen. Kocht, backt, grillt, häkelt, strickt, malt, liest, probiert und genießt gerne und oft. Ein Tag ohne Bücher und Kaffee ist kein guter Tag... ;-)

Schreibe den ersten Kommentar

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.