Rezept: Mandel-Gugelhupf Low Carb

Rezept: Mandel-Gugelhupf Low Carb

14. Februar 2017 0 Von Vanessa Siemon

Hallo liebe Feinschmecker,Kuchen, Gugelhupf, Mandelkuchen, Low Carb, ohne Mehl & Zucker, glutenfrei, laktosefrei

Kuchen ist in der Low-Carb-Küche immer so eine Sache. Entweder sind sie durch Ersatzmehle und -Zucker unverhältnismäßig teuer, sie werden furztrocken – oder sie schmecken einfach nicht, weil im Hinterkopf immer dieses „das ist Diätzeug“ herumschwirrt und den gesamten Genuss vermiest.

Mieser Kuchen muss aber nicht sein…

Dieser Kuchen ist Low Carb, aber man merkt es ihm nicht an! Saftig, fluffig, nicht zu süß und durch verschiedene Zusätze sehr aromatisch und wandelbar. Yummi!

Auch mehrere Tage in einer luftdichten Box aufbewahrt, verliert er nichts von seinem Geschmack. Im Gegenteil, er wird noch fluffiger und aromatischer. Es lohnt sich also durchaus, den Kuchen im voraus zu backen und „nachreifen“ zu lassen.

Ihr könnt ihn genauso gut mit Haselnüssen zubereiten, das funktioniert ebenfalls.
Wir verfeinern ihn auch gern mit Apfelstückchen, das gibt zusätzlich gute Süße und sorgt für Saftigkeit im Teig.
Nachträglich zum servieren noch mit Puderxucker ordentlich bepudert und mit etwas Frucht dekoriert, sieht der Kuchen einfach nur zum anbeissen aus.

…Tipps & Tricks…

Tipp: Puderxucker kaufen ist nicht nötig. Wenn ihr ohnehin Xucker im Haus habt, gebt ihn in eine elektrische Kaffeemühle und bereitet frisch euren Puderxucker zu. Wir nutzen Xucker light (Erythrit) – dieser löst sich schwerer auf als normaler Zucker, daher empfiehlt es sich, ihn auch für den Kuchenteig zu mahlen. Als Puderxucker verteilt er sich sehr gleichmäßig und das „knirschende“ Gefühl wird verhindert. Gerade bei feuchten Kuchen, die man kalt ist (Käsekuchen beispielsweise), kann man sonst das Gefühl haben, auf Sand herumzukauen.

und für mögliche Allergien und/oder Unverträglichkeiten:

Tipp: Bei Laktoseintoleranz kann der Schmand durch mehr Butter ersetzt werden. Laktosefreier Joghurt wäre auch denkbar.
Bei Glutenunverträglichkeit muss lediglich auf ein glutenfreies Backpulver geachtet werden (Weinsteinbackpulver beispielsweise). Die restlichen Zutaten sind von Natur aus glutenfrei.

5 from 1 reviews
Rezept: Mandel-Gugelhupf Low Carb
 
Gugelhupf, ohne Mehl und Zucker. Sehr saftig, fluffig und lecker. Durch die Zugabe von Backkakao könnte man daraus auch einen Marmorkuchen zaubern.
Autor:
Zutaten
  • 250 gr. gemahlene Mandeln
  • 80 gr. Xucker (am besten mahlen)
  • 50 gr. weiche Butter
  • 4 Eier (getrennt, Eiweiß steifgeschlagen)
  • 2 EL Schmand (Alternative: 1 EL Butter zusätzlich)
  • 1 TL Backpulver
  • Aroma (bei uns: Bittermandelaroma, für feinen Marzipangeschmack)
Zubereitung
  1. Trennt die Eier, schlagt das Eiweiß steif.
  2. Verrührt die 4 Eigelb mit Xucker und der weichen Butter, bis eine schaumige Masse entsteht.
  3. Rührt den Schmand und das Aroma unter.
  4. Arbeitet die gemahlenen Mandeln und das Backpulver gleichmäßig ein.
  5. Hebt anschließend das Eiweiß vorsichtig unter.
  6. Verteilt den Teig gleichmäßig auf kleine Gugelhupfformen. Wir nutzen dafür kleine Silikonformen - Alternativ geht auch eine große Form. Wenn sie nicht aus Silikon sind, müsst ihr sie einfetten.
  7. Backt die kleinen Förmchen ca. 25 Minuten bei 160° (Umluft). Bei einer großen Form müsst ihr mit 35-40 Minuten Backzeit rechnen (Stäbchenprobe machen!)
  8. Auskühlen lassen, erst dann aus der Form stürzen. Mit Puderxucker bestäuben.