Rezept: Thunfischfrikadellen Low Carb

Liebe Feinschmecker,

heute haben wir ein leckeres, einfaches und lowcarb-taugliches Fischrezept für euch. Fisch lieben wir und zudem ist es eine wunderbare Fettquelle, die in der Lowcarb-Ernährung nicht fehlen sollte.

Handlich sind die kleinen Buletten auch noch, was sie für den Pausensnack bei der Arbeit perfekt macht. Zusammen mit unseren Kartoffel-Leinsamen-Brötchen könnt ihr daraus auch wunderbare Burger basteln. Hat ein wenig was von Urlaubsfeeling, daher mampfen wir unseren Fischburger nachher und schwelgen in Erinnerungen an unseren letzten Dänemarkurlaub. Hach.. die salzige, fischige Luft, die einem um die Ohren pustet… dazu das Geschrei der Möwen und der unverwechselbare Duft, den das Stoppestedet (ein kleines Familienrestaurant auf der dänischen Insel Fanö) direkt am Strand verbreitet. Bei den Erinnerungen lässt sich die Zeit bis zum nächsten Urlaub ganz gut aushalten 😉

 

Thunfisch, Frikadelle, Fischfrikadelle, Burger, Fischburger, Lowcarb, Low Carb, simpel, gesund, Rezept

Aber nur Thunfisch wäre auch langweilig…

…daher: werdet kreativ! Alles, was geschmacklich zu Thunfisch passt, kann problemlos in die Frikadellen gepackt werden. Käse, gestückeltes/geraspeltes Gemüse, Röstzwiebeln, getrocknete Tomaten, Oliven, frische/getrocknete Kräuter, Obststückchen… die Frikadellchen sind eine prima Resteverwertung.

Die Frikadellen eignen sich als Hauptmahlzeit, zum Beispiel mit einem frischen Salat und Kräuterquark, aber auch als Snack oder Beilage. Für die Arbeit nehmen wir sie gern im Brötchen mit, Salatblätter, Gurke und Tomate dazu und fertig ist der pausentaugliche Burger.

Zu selbstgemachten Süßkartoffelpommes passen sie ebenfalls wunderbar – wir haben beides mit Aioli genossen. Auch ein selbstgemachter Coleslaw würde passen!
Ihr seht schon, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt 🙂
vorausgesetzt, man mag Thunfisch…

 

Guten Appetit! 🙂

 

Thunfisch, Frikadelle, Fischfrikadelle, Burger, Fischburger, Lowcarb, Low Carb, simpel, gesund, Rezept

5 from 1 reviews
Rezept: Thunfischfrikadellen Low Carb
 
Thunfischfrikadellen LowCarb. Die Buletten könnt ihr zum Salat essen, kalt auf der Arbeit aus der Hand futtern oder aber auch einen Fischburger daraus zaubern. Super Resteverwertung von Gemüse!
Autor:
Zutaten
  • 1 Dose Thunfisch, im eigenen Saft
  • 2 Eier
  • einen Spritzer Zitronensaft
  • eine kleine, feingehackte Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Haferkleie zur Bindung
  • Optional:
  • Kartoffelfasern oder Haferflocken zum Bestreuen
  • Kleingeschnittenes Gemüse
  • Kräuter nach Wahl
Zubereitung
  1. Die Eier mit dem Zitronensaft, den Gewürzen, der feingehackten Zwiebel und der Haferkleie verrühren.
  2. Den Thunfisch aus der Dose abtropfen lassen, zerrupfen und unter die Eiermasse rühren. Etwas ziehen lassen, damit die Haferkleie binden kann. Wenn zusätzlich weiteres Gemüse zugegeben wird, muss vielleicht mit etwas mehr Haferkleie abgebunden werden.
  3. Aus der Thunfischmasse Buletten formen, diese nach Geschmack mit (wenig!) Kartoffelfasern oder Haferflocken bestreuen und auf ein Backblech (mit Backpapier) legen.
  4. Diese im vorgeheizten Ofen (170° Umluft) ca. 20 Minuten backen. Je nach Dicke/Größe variiert die Backzeit natürlich.
  5. Dazu passt ein frischer Salat und Kräuterquark

 

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Vanessa Siemon Verfasst von:

Kreatives Chaosköpfchen. Kocht, backt, grillt, häkelt, strickt, malt, liest, probiert und genießt gerne und oft. Ein Tag ohne Bücher und Kaffee ist kein guter Tag... ;-)

Schreibe den ersten Kommentar

    Kommentar verfassen