Whisky-Tasting: Bowmore 12years

Guten Abend, Freunde des feinen Geschmacks,

unseren Einstieg in die Whiskyverkostung haben wir mit einem inoffiziellen Klassiker begonnen. Kein Geheimnis, das Bowmore Set* ist preiswert, macht optisch einen guten Eindruck und für Einsteiger sind 5cl (50ml) eine perfekte Größe, um einfach zu probieren, was einem überhaupt schmecken könnte. Jedoch war uns ab da klar, wenn wir gleich drei Whiskys aus einer Distillerie besitzen, werden wir sie nicht einfach probieren, sondern gezielt verkosten und dies auch schriftlich festhalten.

Wenn ihr eine Übersicht möchtet, wie ihr Whisky verkosten könnt, schaut euch diesen Beitrag an: Whisky-Tasting: Allgemeines, Nützliches, Hilfreiches

 

Eckdaten
Name: Bowmore 12 Years*
Distillerie: Bowmore
Herkunftsland/Region: Schottland, Islay
Alter: 12 Jahre
Alkoholgehalt: 40 ‰
Besonderheit: direkte Vergleichsverkostung mit Bowmore 15 Years Darkest & Bowmore 18 Years

Erster optischer Eindruck:
Viskosität: sehr ölig, Whiskytränchen ziehen sich gleichmäßig am Glas entlang
Farbe: zwischen Honig und Gold

Die „erste Nase“, unser erster Eindruck beim gezielten Riechen:

Julian: leichte Rauchnoten, gepaart mit Torf und Eiche, die eine seichte Meeresbrise rüberweht.

Vanessa: Kirsche und Blutorange dominieren als fruchtige Komponente. In der Nase habe ich ein wenig Duft von alten Eichenmöbeln, würzigem Muskat und einer leichten Meeresbrise, die den aromatischen Geruch von offenem Feuer verteilt. Ganz leicht rieche ich feuchte Blumenerde.

 

Der Geschmack, das erste Probieren:

Julian: starker Antritt! Raucharomen mit viel Torf und Eiche. Ich schmecke eine starke Würze und leichte Schärfe im Abgang.

Vanessa: im ersten Moment Raucharomen, Pfeffer und Muskat, was ein starkes, brennendes Gefühl im Mund erzeugt. Leicht salziger Speck tritt kurz auf, um Platz für eine bittersüße Frische zu schaffen.

 

Erneutes Riechen, weiteres Probieren, Fazit:

Julian: Interessante Aromen, kräftiger Geschmack & ein scharfer Abgang. Einzelne Aromen sind jedoch schwer einzeln zu identifizieren, die Einbindung ist sehr ausgewogen.
Gesamtbewertung: 72/100 Punkten

Vanessa: Der erste Schluck war mir zu scharf, um wirklich einzelne Aromen herausschmecken zu können. Beim zweiten Schluck gesellten sich dunkle Schokolade und getrocknete, herbe Früchte (Sauerkirschen, Beeren) dazu. Sehr interessante Mischung, da lohnt sich ein weiteres Tasting.
Gesamtbewertung: 77/100 Punkten

Sláinte!

Geschmack ist, natürlich, rein subjektiv. Daher erheben wir keinen Anspruch, mit unserem Geschmack den Geschmack zu beschreiben, den jeder andere Genießer herausschmecken wird. Aber gerade das macht dieses Genussmittel zu spannend!

 


*Erklärung:
Wir nutzen das Partnerprogramm von Amazon. Wenn ihr über unsere Links einkauft, bekommen wir eine kleine Provision, die wir für das Betreiben des Blogs nutzen – für euch entstehen keine weiteren Kosten!

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Verfasst von:

Kreatives Chaosköpfchen. Kocht, backt, grillt, häkelt, strickt, malt, liest, probiert und genießt gerne und oft. Ein Tag ohne Bücher und Kaffee ist kein guter Tag... ;-)

2 Kommentare

  1. […] Eckdaten Name: Bowmore 18 Years* Distillerie: Bowmore Herkunftsland/Region: Schottland, Islay Alter: 18 Jahre Alkoholgehalt: 43 ‰ Besonderheit: direkte Vergleichsverkostung mit Bowmore 15 Years Darkest & Bowmore 12 Years […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.