Whisky-Tasting: Bowmore 18years

Guten Abend, Freunde des feinen Geschmacks,

zwei der drei Bowmores liegen hinter uns, unser Gesamteindruck ist sehr unterschiedlich. Nachdem uns der 15jährige Bowmore alles andere als überzeugt hat, lassen wir uns neugierig auf den letzten Whisky aus dem Set ein. Hoffen wir, einen leckeren Abschluss des Tastings zu bekommen…

Wenn ihr eine Übersicht möchtet, wie ihr Whisky verkosten könnt, schaut euch diesen Beitrag an: Whisky-Tasting: Allgemeines, Nützliches, Hilfreiches

 

Eckdaten
Name: Bowmore 18 Years*
Distillerie: Bowmore
Herkunftsland/Region: Schottland, Islay
Alter: 18 Jahre
Alkoholgehalt: 43 ‰
Besonderheit: direkte Vergleichsverkostung mit Bowmore 15 Years Darkest & Bowmore 12 Years

Erster optischer Eindruck:
Viskosität: nicht sehr ölig, nur geringe Tröpfchenbildung, nachdem wir das Glas mit Whisky benetzt haben
Farbe: zwischen Gold und Bernstein

Die „erste Nase“, unser erster Eindruck beim gezielten Riechen:

Julian: starke Zitrusnoten, wobei Limette und Orange sehr dominant erscheinen. Sherry trifft auf dunkle Schokolade und Karamell. Rauchnoten sind deutlich wahrnehmbar, aber sehr sanft eingebunden. Riecht sehr gut!

Vanessa: sehr komplex. Ich rieche sowohl eine milde Süße von Sahnekaramellbonbons und dunklen Beeren, als auch eine bittere Note von Kakaobohnen heraus. Zusätzlich gesellen sich salzige Seeluft und kräftiges Aroma von frischgeschlagenem Holz dazu.

 

Der Geschmack, das erste Probieren:

Julian: Leicht kühl und scharf, das schmeckt mir. Orangenstückchen in dunkler Schokolade schmecke ich, genau wie Karamell und dunkle, sehr süße Trockenfrüchte wie Datteln und Feigen. Ein Hauch von Pfeffer und Chili geben eine interessante Würze.

Vanessa: kräftig, scharf-würzig, aber deutlich angenehmer als der 15jährige. Abgerundet wird der Geschmack durch süße Noten von Karamell, Schokolade und Mango. Später schmecke ich Pflaumenkuchen mit Zimtsahne heraus – ein lecker würzig-süßer Abgang.

 

Erneutes Riechen, weiteres Probieren, Fazit:

Julian: Leider kein sehr langer Abgang, aber lang genug, um einige Aromen herauszuschmecken. Geruch und Geschmack sind stimmig und versöhnen für den vorherigen Whisky.
Gesamtbewertung: 80/100 Punkten

Vanessa: eine wirklich gute Komposition aus süß, kräftig, würzig und einem angenehmen Raucharoma. Wer rauchige Whiskys nicht mag, wird mit diesem Whisky trotzdem seine Freude haben!
Gesamtbewertung: 86/100 Punkten

Sláinte!

Geschmack ist, natürlich, rein subjektiv. Daher erheben wir keinen Anspruch, mit unserem Geschmack den Geschmack zu beschreiben, den jeder andere Genießer herausschmecken wird. Aber gerade das macht dieses Genussmittel zu spannend!

 


*Erklärung:
Wir nutzen das Partnerprogramm von Amazon. Wenn ihr über unsere Links einkauft, bekommen wir eine kleine Provision, die wir für das Betreiben des Blogs nutzen – für euch entstehen keine weiteren Kosten!

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Vanessa Siemon Verfasst von:

Kreatives Chaosköpfchen. Kocht, backt, grillt, häkelt, strickt, malt, liest, probiert und genießt gerne und oft. Ein Tag ohne Bücher und Kaffee ist kein guter Tag... ;-)

2 Kommentare

  1. […] Eckdaten Name: Bowmore 12 Years* Distillerie: Bowmore Herkunftsland/Region: Schottland, Islay Alter: 12 Jahre Alkoholgehalt: 40 ‰ Besonderheit: direkte Vergleichsverkostung mit Bowmore 15 Years Darkest & Bowmore 18 Years […]

Kommentar verfassen